Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):
1.1 Asianart-Online bietet zu gewerblichen Zwecken Artikel aus Asien an. Allen Verträgen, die der Kunde über das Internet oder mittels sonstiger Fernkommunikationsmittel mit Asianart-Online abschließt, liegen ausschließlich dieser AGB zugrunde. Der Kunde erkennt diese mit seiner Bestellung bei Asianart-Online ausdrücklich an.

1.2 Vertragspartner:
Vertragspartner im Rahmen der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Asianart-Online und der Kunde. Kunde (Verbraucher) im Sinne der Geschäftsbedingungen sind gemäß § 13 BGB natürliche Personen, die aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Verträge mit Asianart-Online zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind gemäß § 14 BGB natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit Asianart-Online in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Alle Lieferungen und Leistungen, die Asianart-Online für Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer jeweiligen aktuellen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung gelten auch für zukünftige Bestellungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

1.3 Die Angebote von Asianart-Online sind freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung und Verfügbarkeit der Ware, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde. Eine Lieferunmöglichkeit oder Nichteinhaltung von Lieferterminen wegen gänzlicher oder teilweiser Nichtverfügbarkeit der Ware berechtigt den Kunden vom Vertrag zurückzutreten. Sollte der Kunde bereits Zahlungen geleistet haben, erhält er diese innerhalb von 7 Werktagen nach erklärtem Rücktritt per Überweisung auf ein, von ihm zu benennendes Konto erstattet.
Weitergehende Rechte stehen dem Kunden in diesem Fall nicht zu.

1.4 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Asianart-Online.

1.5 Die angegebenen Preise sind Bruttopreise. Die Kosten für Verpackung und Versand sind im angegebenen Verkaufspreis nicht enthalten und werden vom Käufer getragen. Die zusätzlichen Kosten hierfür sind aus der Artikelbeschreibung und der Ihnen per eMail zugesandten Rechnungsinformation vor Bezahlung der zu liefernden Ware zu entnehmen. Der Versand erfolgt in der Regel spätestens 5 Werktage nach Zahlungseingang (Gutschrift der Überweisung auf unserem Konto). Liegt die Lieferadresse des Käufers auf einer der deutschen Inseln, kann in Abhängigkeit der zu bestellenden Ware ein Versandzuschlag erhoben werden. Der Käufer muß in diesem Fall zur Klärung dessen Asianart-Online vor Bestellung kontaktieren.
Wir versenden zu den in den Produktbeschreibungen erwähnten Möglichkeiten. Eine Abholung der Ware ist nach Terminvereinbarung möglich!

1.6 Vertragsschluss:
Mit Eingang der Bestellung wird die Ware von Asianart-Online für den Kunden lediglich reserviert. Der Vertragsabschluß zwischen Kunde und Asianart-Online wird erst rechtlich wirksam wenn der Käufer die ihm per eMail zugesandten Rechnungsinformationen in Schriftform per eMail oder auf normalem Postweg bei Asianart-Online bestätigt. Erfolgt die vollständige Zahlung des Verkaufspreises und der Versandkosten nicht innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluß, so behält sich Asianart-Online eine anderweitige Verfügung der Ware vor.
Eine Bestellung (verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages) - dieses Angebot ist spätestens verbindlich, wenn der Kunde die ihm zugegangene Rechnung per eMail bestätigt. Weitere Informationen zum Bestellvorgang können Sie in der Rubrik "Wie bestelle ich?" auf der Webseite von Asianart-Online entnehmen).

1.7 Gemäß § 437 BGB hat der Kunde bei Mängeln an der gelieferten Sache zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung, d.h. er kann nach seiner Wahl die Nachbesserung der gelieferten Sache oder eine Ersatzlieferung verlangen. Der Kunde hat die getroffene Wahl Asianart-Online in deutlicher Form (schriftlich oder per eMail) mitzuteilen. Nach zwei erfolglosen Nacherfüllungsversuchen stehen dem Kunden die weiteren gesetzlichen Gewährleistungsansprüche, wie Minderung des Kaufpreises und Rücktritt vom Vertrag, zu.

1.8 Transportschäden können grundsätzlich nur dann anerkannt werden, wenn diese Asianart-Online vom Kunden unverzüglich, spätestens jedoch 48 Stunden nach Erhalt der Ware, schriftlich oder per eMail angezeigt werden, wobei es zur Fristwahrung auf die rechtzeitige Absendung der Anzeige ankommt.

1.9 Eine über die vorstehenden Regelungen hinausgehende Haftung von Asianart-Online für unmittelbare oder mittelbare Schäden - gleich aus welchem Rechtsgrund und soweit gesetzlich zulässig - ist ausgeschlossen, es sei denn, die Schadensursache beruht auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, dem arglistigen Verschweigen eines Mangels oder auf dem Fehlen zugesicherter Beschaffenheit.

1.10 Für den Fall, dass Asianart-Online die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (Streik, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist Asianart-Online für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit.
Ist Asianart-Online die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitere Rechte stehen dem Kunden in diesem Fall nicht zu.

1.11 Umtausch - Widerrufsrecht (FernAbsG)
Endkunden (Verbraucher im Sinne von § 13 BGB) haben gemäß FernAbsG ein kostenloses Widerrufsrecht. Dies gilt nicht für
a. Waren die im Kundenauftrag bestellt oder speziell angefertigt wurden
b. Waren die für eine Rücksendung nicht geeignet sind wie 2. Wahl Ware.
Der Widerruf bedarf keiner Begründung. Er muss schriftlich oder per eMail oder durch Rücksendung der Ware spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt dieses Hinweises und der Ware an unsere Anschrift erfolgen. Bei Ausübung des Widerrufs ist die vollständige Ware in ausreichend für den Versand geschützter Verpackung an uns zurückzusenden. Der Käufer ist verpflichtet der Sendung folgende Angaben beizulegen: - Name - vollständige Anschrift - Datum des Kaufes - Bankverbindung des Käufers - Auftragsnummer -. Ohne diese Angaben ist eine Bearbeitung der Sendung leider nicht möglich! Unfreie Sendungen werden nicht angenommen. Liegt der Kaufpreis (pro Artikel) unter 40 Euro, trägt der Käufer die Kosten für die Rücksendung. Liegt der Kaufpreis (pro Artikel) über 40 Euro, erstatten wir dem Käufer die Kosten für die preisgünstigste versicherte Rücksendung gegen Beleg und Benennung der Bankverbindung für die Überweisung. Eine Erstattung der vom Kunden für die Zusendung der Ware an ihn gezahlten Versandkosten erfolgt nicht, es sei denn, es handelt sich um einen Gewährleistungsfall. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises besteht nicht, wenn der Wert der Ware durch Gebrauch, der über die übliche Prüfung der Ware, wie sie dem Kunden auch in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre (Gebrauchsspuren), hinausgeht, durch Beschädigung der Ware oder ihrer Verpackung oder durch sonstige Umstände, die der Kunde zu vertreten hat, gemindert ist. In diesem Fall ist eine Rücknahme der Kaufsache grundsätzlich ausgeschlossen.
Der Widerruf ist zu richten an:
Asianart-Online
Volker Büchel
Feuerbacher-Tal-Straße 74
70469 Stuttgart
Telefon: +49-(0)711-850491
Email: info@asianart-online.de

1.12 Von diesen Bedingungen abweichende oder diese Bedingungen ergänzende Vereinbarungen im Einzelfall bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

1.13 Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

1.14 Erfüllungsort ist der Firmensitz von Asianart-Online. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Stuttgart, sofern der Kunde "Unternehmer" im Sinne des § 14 BGB ist. In allen anderen Fällen gilt der gesetzliche Gerichtsstand.